Navel - die dicke runde Weihnachtsorange

Schnee auf dem Puig Mayor - und die Navel sind fast reif
Schnee auf dem Puig Mayor - und die Navel sind fast reif

Gerade im Winter, wenn der Mensch eine Vitamin-Spritze dringend nötig hat, und manchmal sogar Schnee die mallorquinischen Berggipfel bedeckt, hängt die, oft sehr grosse, runde Navel-Orange reif am Baum. Dick, saftig und prall ist die leuchtend orangene Schale, die das süsse, sehr saftige Fruchtfleisch vor der Kälte schützt. Die inneren Teile der Frucht lassen sich leicht trennen, und - zur Freude vieler Konsumenten - Kerne gibt es keine.

 
Dick und rund und sooo saftig, Navel Orangen aus Mallorca
Dick und rund und sooo saftig, Navel Orangen aus Mallorca

Typisches Merkmal ist die kleine Nabelausbildung, die auf eine nicht entwickelte Tochterfrucht hinweist. (Einzigartige Mutation: in Brailien wuchsen Anfang des 19. Jh. Orangen mit einer zweiten, kleinen Frucht im Inneren) Die Navel hat einer ganzen Gruppe von Orangen ihren Namen gebeben. Ursprüngich kam sie aus Brasilien, hiess dort auch Bahia, und wurde dann in Kalifornien als Washington Navel Mutter aller weitere Navel-Orangen-Arten wie Navelina oder Navel Late. Die Navel-Orange aus Mallorca hält ihr Versprechen auf ein saftiges vollmundiges Fruchtvergnügen.